Unsere Sprechzeiten:

Montag – Freitag

8:30 - 12:00 Uhr

Montag und Donnerstag

14:00 - 17:00 Uhr

 

Private Sprechzeiten:

Montag

14:00 - 17:00 Uhr

Donnerstag

08:30 - 12:00 Uhr

 

Bitte nur telefonische Terminvergabe!

Dr. med.

Matthias Krüger

Im Feldgarten 2

53757 Sankt Augustin

Telefon: 02241-333874

praxis@hautarzt-krueger.de

Hier finden Sie uns:

Bewerten Sie uns doch mal im Internet.

Vielen Dank!

Kosmetik

Unter Kosmetik wird allgemein die Körper- und Schönheits-pflege der Haut, Nägel und Haare verstanden.

Moderne Kosmetika enthalten nicht nur Substanzen, die oberflächlich wirken, sondern auch Wirkungen in tieferen Hautschichten entfalten wie Fruchtsäuren, Radikalfänger, Vitamin A oder Hormone.

Die Abgrenzung der Kosmetik zur Dermatologie ist unscharf und fliessend. So betrifft z.B. die Akne nicht nur die Haut, sondern kann unbehandelt zu psychologischen Problemen führen und bleibende Narben hinterlassen.

Der Dermatologe setzt Hautcremes mit pharmakologisch aktiven, z.T. rezeptpflichtigen Substanzen ein, mithilfe des Lasers entfernt er kosmetisch Störendes wie Altersflecken, Alterswarzen oder Stielwarzen, behandelt störende Gefäße (Besenreiservarizen, Couperose) oder epiliert dauerhaft bei übermässigem Haarwuchs.


Unser Leistungsspektrum


Fruchtsäurepeeling


Zur Verbesserung unreiner Haut bei Akneneigung, zur Korrektur von Alterserscheinungen wie Faltenbildung sowie zur Rückbildung von Pigmentflecken wird im Gesicht eine bis zu 70 % -ige Fruchtsäurezubereitung aufgetragen und nach einigen Minuten wieder "abgelöscht". Hierdurch kommt es zu einem Abschälen der Haut. Um einen optimalen Erfolg erzielen zu können, sind mehrere Sitzungen erforderlich.


Salicylsäurepeeling

Insbesondere für Aknepatienten ist das Salicylsäurepeeling besonders geeignet, da es speziell auf die Talgdrüsen wirkt.

Weiterhin hat es einen stark bleichenden Effekt, so dass Pigmentflecken (Melasma) hiermit gut behandelt werden können.


TCA-Peeling

Für tiefergehende Hautveränderungen wie Aknenarben bietet sich das 30 %-igeTrichloressigsäurepeeling (TCA) an.


Unterspritzung mit auffüllenden Substanzen

Es werden hierbei ästhetisch störende Falten und Narben z.B. mit Hyaluronsäure, einem natürlichen Bestandteil der Bindegewebsmatrix der Haut, unterfüttert. Das Material wird mit einer sehr feinen Nadel direkt in die eingesunkene Hautpartie injiziert.


Botulinumtoxin zur Faltenkorrektur

Botulinumtoxin gehört zu den sanftesten und gleichzeitig wirksamsten Methoden, Falten zu behandlen. Vor allem das Runzeln der Stirn und die Krähenfüsse an den Augen können durch Botulinumtoxin behoben werden. Der Entstehung solcher Falten wird gleichzeitig vorgebeugt. Die Behandelten sehen entspannter aus und wirken in vielen Fällen erheblich jünger. Besonders begeistert sind jene, die auf ihre Mitmenschen zornig und besorgt wirken, nur weil sie häufig ihre Stirn in Falten legen. Nach der Behandlung mit Botulinumtoxin verschwinden fast alle diese "Sorgen-"falten. Wenn erwünscht kann die Behandlung mit der Unterspritzung der Falten mit Hyaluronsäure, einem "Filler" oder dem Fruchtsäurepeeling kombiniert werden. Zur Faltenbehandlung im Stirn- und Augenbereich werden wenige Tropfen der sehr stark verdünnten Lösung mit hauchdünnen Kanülen exakt in den zu behandelnden Muskel gespritzt, diese Einstiche sind kaum zu spüren. Innerhalb von wenigen Tagen beginnen Linien und Falten sich zu glätten und verschwinden allmählich. Die volle Wirkung ist in der Regel nach 5-7 Tagen erreicht und hält bis zu 6 Monate an, nach wiederholten Injektionen manchmal bis zu einem Jahr.


Laser-Skin-Resurfacing

Mit dem Er-YAG-Laser kann im Gesichtsbereich eine flächige Abtragung und damit eine sehr effektive Faltenreduktion erfolgen.Durch Wahl der Leistungsdichte sowie der Pulslänge kann zwischen ablativen (abtragenden) und nichtablativen (Faltenglättung durch thermische Effekte mit "Kollagenshrinking") Methoden gewählt werden.


Behandlung übermässiger Schweissbildung mit Botulimuntoxin

Übermässige Schweissbildung im Achsel-, Hand- und Fussflächenbereich kann sehr effektiv mittels intracutaner Botulinumtoxininjektionen behandelt werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. med. Matthias Krüger, Hautarzt